So schwarz, so lecker:
Brombeeren

Die Brombeere ist eine Sammelsteinfrucht, d.h. jedes Segment einer Beere ist in sich wie eine Steinfrucht (z.B. Kirsche) aufgebaut.

Gesundheit

Ähnlich der Heidelbeere enthält auch sie dunkelrote Farbstoffe, die Anthocyane und zählt zur Gruppe der Antioxidantien. Die Früchte sind reich an Vitamin C und haben eine harntreibende Wirkung.

Unser Anbau

Brombeeren sind Kletterpflanzen und ihre Ruten können bis zu drei Meter lang werden. Damit die Triebe nicht abbrechen, müssen sie regelmäßig am Drahtgerüst fixiert werden. Im Frühjahr wachsen aus den im Vorjahr gezogenen Ruten Seitentriebe, an denen sich die Blütenstände befinden. Nach der Fruchtreife sterben die Triebe ab und müssen abgeschnitten werden. Die neuen Triebe werden auf 3-5 pro Pflanze reduziert.

Unsere Erntezeit

Verfügbarkeit in unserem Hofladen

Das Erntezeitfenster der Brombeeren erstreckt sich von Mitte Juli bis Ende August/ Anfang September.

Geschmack/Fruchtqualität

Die Schwarzfärbung der Beeren ist nicht gleichbedeutend mit ihrem Reifezustand. Erst wenn die Früchte eine bestimmte Größe erreicht haben und sich etwas weich anfühlen, sind sie genussreif. Dies erfordert viel Fingerspitzengefühl bei der Ernte. Zum richtigen Zeitpunkt geerntet, ist die Brombeere süß-aromatisch mit einer feinen Fruchtsäure.

Unser Küchentipp

Weiterverarbeitung

Brombeeren eignen sich zum Frischverzehr, als Kuchenbelag und für die Verarbeitung zu Marmelade, Gelee, Saft und Likören.

Einfrieren

Die Früchte lassen sich sehr gut einfrieren und können so das ganze Jahr über genossen werden.